Die schönste Zeit des Jahres zum Eishockeyspielen hat nun langsam begonnen. Es ist wird immer kälter draußen und die Weihnachtsmärkte haben geöffnet. Der perfekte Zeitpunkt, um für eine Mitgliederversammlung einzuladen.

Dies tat der Löwen Frankfurt Eishockey e.V. am 11.12.2018 und lud zur diesjährigen Versammlung ein. Auf der Tagesordnung standen Punkte wie das Konzept „Powerplay 26“ und die Leitfäden des Vereins. Vor allem wurde aber auch die Erwartungshaltung des Vereins diskutiert. Löwen Frankfurt im Jahr 2026 spielt hierbei eine ganz besondere Rolle. Bis zum Jahr 2026 soll das Ausbildungskonzept nochmals verbessert, intensiviert und nachhaltig aufgebaut werden.

Das Ziel ist und wird es zukünftig weiterhin sein eigene Nachwuchstalente bestmöglich zu fördern und den Sprung in den Profibereich zu ermöglichen. Ein Traum, den jeder Nachwuchsverein besitzt, doch die Löwen verfolgen aktiv das Ziel, um diesen Traum in die Realität umzuwandeln. Dafür werden die Vorschriften des DEBs umgesetzt und aus den schwierigsten Bedingungen wird das Beste gemacht. Hier muss einfach nochmal auf die vielen ehrenamtlichen Helfer und Helferin aufmerksam gemacht werden, die die Löwen Frankfurt tatkräftig unterstützen. Ohne diese Helfer und Helferinnen ist ein gesundes Vereinsleben nicht möglich. Patrick Meyer und Bernhard Sturm (nicht anwesend) wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft mit der silbernen Ehrennadel geehrt. Beide sind Gründungsmitglieder des Löwen Frankfurt Eishockey e.V. und traten dem Verein am 05. März 1991 bei.

Zu einer Mitgliedersammlung gehören natürlich auch Wahlen. Daher ist es schön, dass sich an diesem Abend 70 Stimmberechtigte Mitglieder in der Löwen-Lounge zusammengefunden haben. Hier gilt der Dank nochmal der GmbH, die der e.V. die Lounge am heutigen Tage zur Verfügung gestellt hatte. Zur Wahl stand der Verwaltungsrat, der Ehrenrat und die Ämter des Kassenprüfers. Ganz im Sinne des #dievonhier übernahm Jurastudent David Lademann an diesem Punkt den organisatorischen Rahmen des Wahlleiters. Ein positives Zeichen dafür, dass zumindest schon im organisatorischen Bereich die Einbindung junger Spieler stattfindet.

Der Verwaltungsrat wurde wiedergewählt und konnte sich aber auch über ein neues Gesicht freuen. Dr. Arne Rostock, seit kurzem auch Sponsor des Nachwuchses, wurde als neues Mitglied in den Verwaltungsrat gewählt. So setzt sich der Verwaltungsrat neben den bereits bestehenden Mitgliedern wie folgt zusammen:

  • Heike Ansink
  • Axel Erk
  • Markus Schrick
  • Dr. Arne Rostock

Ebenfalls zur Wahl standen die Ämter des Kassenprüfers. Hier war es erfreulich, dass die Ämter einstimmig wiedergewählt wurden. Im neuen Jahr werden also erneut Sebastian Arras und Matthias Prietz die Löwen als Kassenprüfer unterstützen.

Ein neues Mitglied gibt es im Ehrenrat. Seit einiger Zeit nicht mehr auf dem Eis aktiv, aber den Löwen immer erhalten geblieben, entschied sich Julian Roros für eine Kandidatur in den Ehrenrat. Einstimmig wurde er in dieses besondere Amt aufgenommen. So setzt sich der Ehrenrat zukünftig wie folgt zusammen: Sven Schweitzer, Philipp am Ende und Julian Roros.

Gerade im Eishockey leben die Vereine von einer guten Basis in der Jugend. Diese Mitgliederversammlung war nicht nur ein Schritt in die richtige sportliche Richtung, sondern auch die vielen Diskussionen und aufregende Debatten waren ein Zeichen dafür, dass der Verein in Takt und die Mitglieder sich für die Zukunft gewappnet fühlen.