Aktuelles

Mit Sichtweiten von teilweise unter 10 Metern und ohne Nebelschlussleuchte waren heute die Pinguine aus Krefeld zu Gast bei den Löwen in Frankfurt. Die Krallen waren geschliffen und ausgefahren, denn die Löwen wollten es heute besser machen als beim 1:8 in Krefeld zum Saisonauftakt. Jan Barta hatte die Mannschaft gut vorbereitet aufs Eis geschickt. Trotz eines sehr guten Zusammenspiels, was leider im ersten Drittel nicht belohnt wurde, mussten die Löwen mit einem 0:2-Rückstand in die erst...
Heute beginnt der Bericht mit dem Schlussabschnitt, bei dem unser Verteidiger, Devon Richetta (Rückennummer 2), durch einen Bandencheck ins Krankenhaus befördert wurde (offene Schnittwunde mit Sehnenabriss). Dies blieb jedoch ohne Konsequenzen für die Gastmannschaft, was die Schiedsrichterleistung des gesamten Spiels widerspiegelt. Devon, die Mannschaft, Trainer und Betreuer wünschen Dir gute Besserung und hoffen auf deine baldige Rückkehr zum Löwenrudel. Das Spiel gegen den heutigen Ge...
Im Hessenpokal geht es weiter in Richtung Titelverteidigung für die Löwen aus Frankfurt. Am gestrigen Samstag spielte die U-15 ihr zweites Spiel im Hessenpokal und reiste diesmal nach Lauterbach, wo die Luchse schon lauerten. Mit einem 1:25 (0:7/0:9/:1:9) für die Löwen Frankfurt stellte sich während der gesamten Spielzeit nicht die Frage, ob man gewinnt, sondern wie hoch der Sieg ausfallen wird.  Mit fast vier Reihen konnten die Löwen über die drei Drittel Eiszeit immer voll Power fah...
Die Wasserspiele von Frankfurt oder das Hessenpokalderby gegen die Luchse aus Lauterbach begann am Sonntagnachmittag um 14.15 Uhr bei sonnigen 16 Grad Außentemperatur. Nach nur einer Woche mussten die Luchse aus Lauterbach nun wieder gegen die Löwen aus Frankfurt antreten und hatten wahrscheinlich die hohe Heimniederlage noch gar nicht richtig verdaut. Die Eismeister hatten alle Hände voll zu tun, um das Schmelzwasser auf der Sonnenseite der Eisfläche in den Griff zu bekommen. Es war heut...
Am Samstag waren die Kölner Haie zu Gast bei den Löwen Frankfurt. Nicht nur bei den Temperaturen sollte es an diesem Tag heiß hergehen, sondern auch im Spiel der U15, was man auch an den Strafzeiten ablesen konnte (Löwen 12 Min., Kölner Haie 41 Min.). Von Anfang an versuchten die Kölner Druck aufzubauen, um mit einem schnellen Führungstor die Löwen zu entmutigen.  Doch diese Rechnung ging nicht auf, denn die Mannschaft kämpfte mit allen Zähnen, um dies zu verhindern. Nach einer Straf...