Am Wochenende musste sich unsere Frauenmannschaft mit 1:4 (0:1; 1:2; 0:1) gegen die Düsseldorfer Devils geschlagen geben.

Im ersten Drittel lag der Fokus auf der Defensivarbeit. Hinten sicher stehen und nach vorne einige Konter setzen standen an diesem Tag auf dem Matchplan ganz oben. Bis zur 17. Spielminute wurde die taktische Marschroute sehr gut umsetzt, doch dann gab es den ersten Gegentreffer.

Kurz nach Wiederbeginn des zweiten Drittels erhöhte Düsseldorf auf 2:0. Die Löwen kämpften sich zurück ins Spiel und konnten eine Minute später auf 2:1 verkürzen. Elisa Thomas war auf Vorlage von Klara Konfar-Utasi für die Löwen erfolgreich. Trotz darauffolgender doppelter Überzahl blieben die Chancen der Löwen ungenutzt und Düsseldorf konnte einige Unachtsamkeiten nutzen, um auf 3:1 zu erhöhen.

Im letzten Drittel setzten die Löwen noch einmal alles daran das Spiel zu drehen, jedoch erfolglos. Kurz vor Ende des Spiels gelang Düsseldorf noch die Erhöhung des Spielstandes auf 4:1. Es hat nicht sollen sein, trotzdem kann auf die kämpferische Leistung aufgebaut werden.

Aufstellung: Tor: # 12 Svenja Tränkner  / Verteidigung: # 10 Lisa Schweiger, # 23 Carolina Lademann, # 24 Sabrina Lynn Richmond, # 31 Sabrina Manderbach / Sturm: # 3 Elisa Thoms, # 6 Klara Konfar-Utasi,  # 8 Chantel Dick, # 17 Katja Butterweck, # 25 Nadine Bubser / Trainer: Philipp Laufer