Nach einer Reihe von Niederlagen konnte unsere U17 endlich wieder ein Erfolgserlebnis feiern und zwei Siege gegen die Roten Teufel aus Bad Nauheim einfahren.

Ein Derby ist immer etwas Besonderes, finden dazu dann gleich zwei Derby-Spiele an einem Wochenende statt, kann die Woche danach, durchaus schmerzhaft für die Verlier sein. Löwen Frankfurt gegen den EC Bad Nauheim ist kein Spiel wie jedes andere. Bei diesen Spielen geht es um die sportliche Vorherrschaft im Rhein-Main-Gebiet. Dramatik, Spannung und Kampf sind von Anfang auf dem Eis zu spüren. Das erste Spiel des Wochenendes fand auf heimischen Eis in Frankfurt statt und hielt direkt alles was versprach.

Allein 22. Minuten Strafzeiten zeigen wie beide Mannschaften um jeden Puck kämpften. Allerdings bedeutenden die Strafzeiten auch, dass es einige Überzahl/Unterzahl Situationen für beide Mannschaften gab. So war es Bad Nauheim, die das erste Tor im ersten Drittel aus einem Powerplay heraus erzielen konnten. Mit diesem Spielstand ging es auch in die erste Pause. 

Im zweiten Drittel ging es dann Schlag auf Schlag. Erst erzielten die Löwen den Ausgleich, kurze Zeit später ging Nauheim wieder in Führung. Drei Minuten vor Ende des Drittels trafen die Löwen erneut zum verdienten Ausgleich. 

Im letzten Drittel gab es dann wahrlich eine „Abwehrschlacht“ mit dem glücklicheren Ende für die Löwen. Mit 3:2 Sieg wurde der erste Derbysieg an diesem Wochenende eingefahren, ein zweiter sollte Folgen. Witzigerweise mit dem gleichen Ergebnis. 

Am darauffolgenden Sonntag verliefen die ersten beiden Drittel noch torlos. Jedoch war vor allem das letzte Drittel an Spannung nicht zu überbieten. Nauheim erzielte das erste Tor des Tages, doch die Antwort der Löwen ließ nicht lange auf sich warten. Fünf Minuten später konnten die Nauheimer erneut die Führung erzielen, es sollte aber ihr letzter Treffer in diesem Spiel sein.

Es waren noch vier Minuten zu spielen, als die Löwen sich endlich belohnen konnten, für ihr ständiges Engagement in diesem Spiel. Mit einem Stand von 2:2 ging es in die letzte Minute des Spiels. Als sich alle schon auf eine Verlängerung vorbereitet hatten, konnten die Löwen hochverdient vier Sekunden vor Schluss den Lucky Punch setzen. Unter großem Jubel konnte somit der zweite Derbysieg an diesem Wochenende gefeiert werden.

Coach Jan Barta: „Ich freue mich wirklich sehr, dass sich meine Spieler endlich mal für ihre harte Arbeit belohnen konnten. Es war eine konzentrierte Leistung über 120 Minuten. Dieses sechs Punkte verschaffte uns ein dickes Polster in der Tabelle auf Bad Nauheim. Nun wollen wir oben wieder angreifen.“