Seit nun mehr über einem Jahr beschäftigt sich die Welt mit dem Thema Corona. Phasenweise kam der Sport sogar komplett zum Erliegen. Für unsere Nachwuchssportler*innen eine schwierige Zeit mit viel Ungewissheit.

Wie wichtig Sport für Kinder ist, bleibt unbestritten, denn Kinder entdecken die Welt in und durch Bewegung. Sie trägt erheblich zu einer gesunden körperlichen, geistigen und psychosozialen Entwicklung der Kinder bei. Umso wichtiger war und ist es, dass der Hessische Eishockeyverband ein einwandfrei funktionierendes Hygienekonzept ausgearbeitet hat. Für dieses Hygienekonzept wurde erstmals auf die Unterstützung des Frankfurter Ticketanbieters Reservix zurückgegriffen, die zusammen mit dem Eishockeyverband ein Corona-Tracking System entwickelt haben. 

Das Prinzip ist so einfach wie möglich gestaltet: Die Kinder kommen angezogen in die Halle und haben auf der Rückseite ihres Helmes einen QR-Code aufgeklebt. Dazu hat jeder der Betreuer die Scanner App von Reservix auf seinem Handy installiert und kann die Kinder beim Betreten und Verlassen der Eishalle abscannen. Somit können alle Kontaktbegegnungen in der Eissporthalle digital und einfach nachverfolgt werden. Dieses Tracking-System hat es uns als Nachwuchsverein ermöglicht, wieder in den Trainingsbetrieb einzusteigen. Deswegen möchten wir ein großes Dankeschön an alle Beteiligten aussprechen, die an der Umsetzung und Digitalisierung des Konzepts beteiligt waren.

Zu guter Letzt bleibt uns nur der Blick nach vorn. Hierbei darf nicht vergessen werden, wie schwierig diese Zeit insbesondere für die Kinder ist. Aus diesem Grund freuen wir uns über jede Minute, die wir zusammen mit den Kids auf dem Eis verbringen können. Als Nachwuchsverein sind wir zuversichtlich, dass wir auch und gerade bei wechselhaften Corona-Bestimmungen mit der Unterstützung von Reservix eine feste Stütze im Alltag der Kinder sein können. Denn wir alle wissen: „Das Lächeln eines Kindes sagt mehr als 1000 Worte.“ - insbesondere, wenn es das Eis betritt.